TPL_PR_OPEN_MENU
Empfohlen
379
2016-04-12 14:05:58 von PR-Journal, vor 12 Monaten
0 0

Anwenderbericht: MAJA-Maschinenfabrik

MAJA entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige Maschinen für die Lebensmittelbranche. Seit über 20 Jahren setzt das Maschinenbauunternehmen auf die ERP-Software von proALPHA. Wie es gelang, die durchschnittliche Lieferzeit auf drei Wochen zu halbieren und dabei Lagerbestand und Überstunden-Balast zu reduzieren, erfahren Sie in diesem Video. Weitere Informationen zur Produktionsplanung und Steuerung bei MAJA liefert ein ausführlicher Anwenderbericht unter http://www.proalpha.de/de/kunden/maja.html.


Weltweit hat das Familienunternehmen aus dem Ortenaukreis schon über 90.000 seiner langlebigen Anlagen installiert, jedes Jahr kommen rund 2.000 neue hinzu. Darunter Entschwartungs- und Entvliesmaschinen sowie Schneide- und Portioniersysteme für die Fleischindustrie. Außerdem Maschinen für das Enthäuten von Fisch und Geflügel. Scherbeneiserzeuger und Nuggeteisbereiter für Supermärkte, Caterer und Bäcker runden das Produktspektrum ab. Auch Kunstschnee-Pisten in aller Welt setzen beim Erzeugen auf die Spitzentechnik „Made in Germany“. Und sollte einmal im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen das Kühlsystem ausfallen, steht zur Sicherheit eine MAJA-Maschine bereit. Damit kann dem Ötzi ganz schnell ein Eisbett bereitet werden, um die Mumie vor dem Zerfall zu retten.

Um die enorme Produktionsvielfalt effizient zu managen, hat sich der Hidden Champion bereits 1994 für das ERP-System proALPHA entschieden. Seit 2007 koordiniert zudem die proALPHA Produktionsplanung und -steuerung APS (Advanced Planning and Scheduling) die Produktionsprozesse im Unternehmen. Mit beachtlichen Resultaten: Die benötigten Lieferzeiten liegen heute durchschnittlich bei der Hälfte, die Überstunden in der Einzelteilefertigung wurden vollständig abgebaut. Dadurch konnte MAJA auch die Fremdvergabe von Aufträgen deutlich reduzieren. Außerdem sank, bei wachsenden Umsätzen, der Lagerbestand um 20 Prozent.
Themen dieses Videos:

- ERP für Maschinenbau und Anlagenbau
- Prozessoptimierung: Verkürzung von Durchlaufzeiten, hohe Liefertermintreue
- Multiressourcenplanung unter Berücksichtigung von Maschinen, Bedienern, Maschineneinrichtern und Material
- Produktionsplanung nach betriebswirtschaftlichen Anforderungen
- Optimale Ressourcenauslastung