TPL_PR_OPEN_MENU
329
2017-08-29 11:35:10 von Redaktion, vor 10 Monaten
10 0

Interview-Serie #3: Influencer & Mascots

„Niedlich“ kommt in Japan besser an als „cool“, erklärt Nate, Gründer und Creative Director der Agentur Humble Bunny, im Interview. In Tokio kommt man an niedlichen Tierchen und Anime-Figuren nicht vorbei. Was aber überrascht: Dass Influencer Relations und Character Branding in Japan so beliebt sind, da es oft an einer kreativen Idee mangelt. Was ist der Grund dafür und wie arbeiten Unternehmen mit Influencern und Maskottchen? 


Produzentin Sophia Kloß, Junior Communications Consultant bei der Düsseldorfer Agentur Wake up Communications, hat im Rahmen des agentureigenen Work & Travel Programms zwei Wochen in Japans Hauptstadt verbracht und dabei viel über deren Kommunikationswelt erfahren. Sie führte Interviews mit Vertretern verschiedener Agenturen.  

Auftraggeber: Wake up Communications, Düsseldorf

Produzent: Wake up Communications, Düsseldorf

Kategorie: Video-Reporter

Tags: Digitale Kommunikation, Influencer-Relations, Social Media, Work & Travel, Interview, Serie

 

Die Mini-Serie im Überblick: 

14.08. Teil 1: Traditional vs. Digital Media - jetzt ansehen
21.08. Teil 2: Social Media und Content - jetzt ansehen
29.08. Teil 3: Influencer und Mascots
04.09. Teil 4: E-Commerce
11.09. Teil 5: Design und Kreativität

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren